Heute ändert sich auch die Architektur der Industriehallen. Hoch geschätzt werden Individualität und Respekt zur Geschichte
DIE REFERENZEN
borga_steel_buildings_industrial_slide4

Im Bereich der Industriehallen herrscht Vielfalt. Obwohl sie auf den ersten Blick ähnlich aussehen, ist es in den meisten Fällen nicht so. Die Anforderungen der einzelnen Unternehmen und die Standorte, in denen die Gebäude errichtet werden sollen, sind nämlich unterschiedlich. Neben den technischen Anforderungen und Funktionen müssen die Entwickler heute auch die Unternehmenskultur oder die Art des Standortes in der Landschaft berücksichtigen. Dank diesen Tatsachen entstanden in den letzten Jahren einige interessante Projekte.

 

Heute ist es bei weitem nicht mehr wahr, dass die Industriehallen große Stahlhangars entlang den Autobahnen sein müssen. Viele Unternehmen kommen im Gegenteil mit ganz spezifischen Anforderungen. Sie wollen, dass ihre Halle nicht nur zweckbedingt und möglichst billig, sondern auch interessant gestaltet ist. Da viele Hallen direkt neben den Verwaltungsgebäuden gebaut werden, achten immer mehr Unternehmen darauf, dass sie ästhetisch wirken und dass sie einen sinnvollen Komplex bilden. Darüber hinaus werden heute immer höhere Anforderungen auf die Ausrüstung und Innenraum der Hallen gelegt, weil sich darin die Mitarbeiter bewegen und sie wollen nicht nur in sicherer und einwandfreier Umgebung sein, aber auch in einer Umgebung, die sie einigermaßen mit der ganzen Gesellschaft verbindet und wirkt angenehm.

 

Auch Farben und historische Fundamente können genutzt werden  

 

Wenn sich eine Gesellschaft entscheidet in ihre Räumlichkeiten ein wenig Originalität und Neuheit einzubringen, ist es nicht immer notwendig das Gebäude von Grund auf zu ändern. Auch nur wenige Details können als Wunder wirken. Wenn es zum Beispiel die Art der Arbeit oder Waren in der Halle nicht erfordert, wird in den letzten Jahren sehr oft mit Licht gearbeitet. Damit die Menschen bei der Arbeit viel natürliches Licht haben und den Kontakt mit der Außenwelt nicht ganz verlieren, kann in das Dach das Oberlicht installiert werden. Es löst sowohl den Mangel an natürlichem Licht als auch die Möglichkeit der Belüftung. Darüber hinaus können sich die Betreiber auch über geringere Beleuchtungskosten in den Hallen freuen. Eine relativ preiswerte Änderung ist auch ein hochwertigerer Fußboden, der nicht unbedingt immer grau sein muss. Die Firmenfarben können auch bei Tragelementen der Halle verwendet werden.

 

Manchmal ist es auch möglich nur bestimmte Teile des Gebäudes abzuändern. Wegen der Gestaltung oder dem historischen Wert können beispielsweise die Seitenwände oder andere Elemente aufrechterhalten werden, die die Tradition hervorheben und passen besser in die ältere Bebauung. Im Moment, wenn eine neue Halle gebaut werden soll, ist es möglich zumindest mit der Form oder dem Anstrich zu spielen, damit sie nicht langweilig wirken oder repräsentieren besser die Unternehmenskultur. Ein Beispiel ist die Halle in der Region Zlín, die eine abgestufte Dachform hat, die an eine Bandsäge – das grundlegende Produkt des Unternehmens – erinnert. Einige Unternehmen passen die Farben und das Dekor an die Lokalität oder an interessante historische Ereignisse in dem jeweiligen Ort an. Wie bei einer Baufirma in der Nähe von Brünn, die die Dekorationen mit dem napoleonischen Thema abgestimmt hat.

 
 

Andere Hallen Borga

 
 
KONTAKT

(+43) 664 358 1174

info@borga.at

banner_promoce_microsite_at_01